Reinigung Arztpraxis

Praxisreinigung Dresden

Was ist eine Praxisreinigung?

Hierunter wird die gesamte Reinigung einer z.B. Arztpraxis verstanden. Gerade in einer Praxis kommen viele Menschen die krank sind und ihre Viren und Bakterien überall verteilen. Hier greift die Praxisreinigung ein und vermeidet so mögliche Übertragungen auf andere Patienten oder das Personal. Dabei müssen Hygienevorschriften eingehalten werden. Es ist bei jeder Praxis unterschiedlich was genau gereinigt werden muss. Hier sollte im Vorfeld genau geschaut werden, welche Bereiche von genauer Bedeutung sind, um mögliche Übertragungen zu vermeiden.

Hygiene der Übertragungsorte

Aber nicht nur die einzelnen Praxen alleine müssen gereinigt werden. Auch alle Türklinken, die jeder Patient berührt sind optimale Übertragungsorte. Gerade in der heutigen Zeit, wo es multiresistente Bakterien gibt ist die Hygiene umso wichtiger. Um die Ausbreitung von Keimen zu vermeiden ist eine passende Hygiene unerlässlich. In vielen Praxen wird sogar auf den klassischen Händedruck verzichtet, um die Übertragung von Krankheitskeimen zu vermeiden.

Praxisreinigung nach Reinigungsplan

Ein wichtiges Hilfsmittel für die Praxisreinigung ist auch ein Reinigungsplan. In der regel hat jede Praxis in Dresden so einen Plan, weil es die deutschen Hygienevorschriften so verlangen. Hier wird genau festgelegt, wann genau welche Sache gereinigt werden muss. Die Oberflächen die ständig mit Patienten in Kontakt treten, müssen jeden Tag gereinigt werden. Andere Bereiche werden hingegen nur einmal in der Woche gereinigt und wieder andere einmal im Monat. Weiter hilfreich ist es, wenn die Patienten vor Betreten der Praxis und auch beim Verlassen sich die Hände desinfizieren. Im Krankenhaus ist dieses gängige Praxis.

Welche Praxen werden gereinigt?

Allgemein alle Praxen in Dresden die eine erste Anlaufstelle für Krankheiten sind. Insbesondere Hausarztpraxen und Kinderarztpraxen aber auch Zahnarztpraxen, Physiotherapien, Logopädien und andere. Beim Orthopäden werden zwar nur Menschen mit Leiden des Bewegungsapparates behandelt aber auch hier gibt es ein erhöhtes Gesundheitsrisiko, durch eventuelle offene Wunden oder ansteckende Krankheiten der Patienten, die eigentlich gar nichts mit dem Orthopäden zu tun haben, wie z.B. der grippale Infekt. Krankheitserreger haften an Stühlen, Tischen, Türen und andere Gegenstände

Praxisreinigung mit GrandSecure

Bei der Praxisreinigung kommen hauptsächlich desinfizierende Mittel zum Einsatz. Dadurch werden Viren, Bakterien und Pilze getötet. Hier sollten aber nur die Bereiche abgedeckt werden, die im ständigen Kontakt mit dem Patienten stehen. Es kann natürlich nicht alles desinfiziert werden und trotz der besten Hygiene, kann es trotzdem vorkommen, dass hier etwas übertragen wird. Die Hygiene soll zu mindestens das Risiko der Ansteckung vermeiden und es sollte nicht vergessen werden, dass jeder Mensch noch ein Immunsystem hat, dass natürlich nicht vor allem geschützt werden kann, denn auch zu viel Desinfektion kann krank machen.

Für Ihre Fragen stehen wir Ihnen gern unter Tel. 0172 65 65 711 zur Verfügung

(Zum Kontaktformular)

Interessenten
0
Empfehlungen
Facebook
Twitter
Google+

1 vote, average: 4,00 out of 51 vote, average: 4,00 out of 51 vote, average: 4,00 out of 51 vote, average: 4,00 out of 51 vote, average: 4,00 out of 5 (1 Bewertungen: Ø 4,00 von 5)
Loading...